· 

Das Leben es nimmt deinen Lauf

Alles hat seine Zeit. So schreite ich auch oft voller Ungeduld voran, warum denn manche Wünsche oder Pläne sich nicht schon längst erfüllt haben. Einatmen - Ausatmen. Hilft bei aller Ungeduld, bei Stress oder in schwierigen Situationen oder Begegnungen die das Herz betreffen.

Ich habe mittlerweile gelernt auf meine leise, innere Stimme zu hören. Auf meinen Körper zu vertrauen wenn er mir Botschaften gibt. Manchmal dauert es eine Weile bis ichs kapiere, in die Tat gehe und wirklich umsetze was zu tun ist. Gespräche die den eigenen Wert betreffen, Grenzen setzen, Verhandlungen, die eigene Wahrheit oder eine Aussprache sind schon manchmal wirklich eine große Hürde für Menschen wie mich die lange Zeit alle anderen glücklich machen wollte. Alle anderen, bis auf mich. 

Einatmen und ausatmen. Die Wahrheit benennen und dann ist man eine Stufe weiter und die nächste Aufgabe kann kommen. So lerne ich Stück für Stück mehr über mich und das Leben leben.

"Let go and let god"  Zulassen und Gott tun lassen. Ja, es gibt sie die höhere Kraft die alles weiß, die aus einer höheren Sicht heraus den großen Plan sieht. Man kann zu ihr sagen wie man will. Dass es mehr gibt als dass was wir angreifen können, dass ist mittlerweile schon jedem klar. Strom gibt es auch und den kann man nicht sehen. Den Atem gibt es und den sieht man auch nicht... Ja da sind wir wieder beim Atmen. So schließt sich immer wieder der Kreis, der Rhythmus des Lebens, Ebbe-Flut, Neumond-Vollmond, Mann-Frau, Schwarz-Weiß, Heiß-Kalt, Oben-Unten, Hell und Dunkel. Einatmen und Ausatmen. Das Leben fließt. Dein Leben fließt. Der Verstand stellt es sich zwar manchmal anders vor, aber lass uns doch einfach vertrauen, vertrauen in Gott, und dass der Rhythmus der Zeit genau so richtig in deinem Seelenplan ist. Du kannst gar keine Fehler machen, sondern lediglich Erfahrungen sammeln die dich weiter bringen, die dich weiter entwickeln lassen, weiter ins lichtvolle Mensch sein. Zurück zum Anfang, dem Ursprung von Allem. Zurück in die Liebe.

Also entspanne und atme ein und atme aus. Selbst das geht von alleine. So lange bis du irgendwann mal nicht mehr einatmest. Aber dieser Zeitpunkt ist auch schon bestimmt. Also lebe und lasse zu den Lauf deines Lebens.  Atme ein und aus. Das Leben nimmt s(d)einen Lauf. NC.

 

Foto cover: Franziska Schol www.frecklesphotography.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    D. (Montag, 04 Dezember 2017 00:52)

    <3