· 

Warum deine Feinde deine größten Fans sind

In unserer Leistungsgesellschaft und in den Zeiten von Social Media, zeigen die meisten Menschen hauptsächlich die wunderbaren, meist besser dargestellten, glänzenden Ausschnitte ihres Lebens her. Selten sehe ich Fotos auf fb oder Instagram mit Tränen des Verlustes oder der Niederlage. Ich mache das genauso wenig. Aber das es weniger rosige, fordernde Zeiten gibt, bei dir und bei mir, das wissen wir natürlich.

Ich sage es dir auch jetzt ganz ehrlich, ich kämpfe auch damit mich nicht vom Strom der vielen negativen Möglichkeiten und Gedanken mitreißen zu lassen. Sondern für das Einzustehen und zu leben was ich bin.

Ja, wie du lesen kannst, hab auch ich mich entschieden meine Arbeit und mein Wirken authentisch der Welt auf vielerlei Kanälen zu zeigen. Entweder echt oder gar nicht.

Mutig und stark finde ich mich damit mein Wirken mit den Klängen, der sehr persönlichen Musik und meinen spirituellen Ansichten nach Außen zu zeigen.

Jedes Konzert, jeder Auftritt ist mit viel Aufregung und Nervosität verbunden, sowie auch Angst und Zweifel. Zeige ich doch so viel von mir her. Gefühle, Liebe, Schmerz und Verletzlichkeit und meine Sensitivität Energie zu lesen und in Musik umzusetzen machen mich offen. Auch muss ich auf den Punkt "abliefern" und präsentieren. Niemand da der mir hilft. Loslassen, Kontrolle abgeben und vertrauen dass "es" durchfließt.

Viele Menschen die diese Ebene verstehen finden meine Musik und Begleitung heilend, helfend, transformierend und glücklich machend. Das motiviert mich meinen Weg zu gehen und meine Aufgaben zu teilen.

Aber es gibt auch Schattenseiten. Seit ich auf der Bühne tätig bin, und das war ich schon als Kind, gab es Menschen die mich versuchen zu kritisieren oder herabzusetzen. Auch im Alltag gab es Personen die mir nichts Gutes wollten und Angst hatten ich nehme ihnen etwas weg. Es ist verrückt. Bestimmt kennst du das auch... Und wenns der Nachbar ist, dessen Gras nicht so grün wächst wie deines. 

Auch wenn es hundert mal mehr "Fans" als "Feinde" sind,  muss ich dir gestehen, dass ich damit noch immer nicht gut umgehen kann. Es macht was mit mir.

So übe ich mich noch darin dies nicht persönlich zu nehmen. Vertraue dann auf die Wahrheit, dass alles zurückkommt was man aussendet. Und versuche andere zu behandeln wie ich selbst behandelt werden möchte. Bin ich ein Engel und immer jeden mit offenem Herzen empfangend? Nein bestimmt nicht. Ich bin ein Mensch und sicher auch mal egoistisch. Aber ich gebe mein Bestes. Und du weißt auch, es ist sauanstrengend immer wieder aufzustehen, die Krone zu richten, und weiterzumachen. Vor allem wenn man seinen Weg geht, der ungewöhnlich, anders und selten ist. Ein mutiger Werdegang den niemand zuvor gegangen ist. Eben mein Weg.  Er macht mich zufrieden und echt. Aber er ist beinhart.

Und so versuche ich immer noch in jeder dunkelsten Stunde, wenn wieder einmal jemand auf mich getreten ist, das Licht in der Situation zu sehen. Und auch wenn es meist ein Weilchen, Tränen und Stunden des Allein-Seins mit mir und meiner eigenen Seelen-Pflege braucht, ich erinnere mich, dass mich diese harten Prüfungen stärker machen.

 So sind Feinde also die größten Fans, weil sie für etwas schwärmen, was sie selbst in sich tragen, an uns sehen, aber noch nicht genügend ausleben. Und das kann ihnen sehr weh tun. So weh, dass sie diesen Schmerz lieber auf den Spiegel schießen. Mit dem Finger auf einen zeigend. (Nur bitte merke, ein Finger auf die anderen bedeutet immer drei Finger auf sich selbst.)

 

Warum ich das alles mit dir teile? Weil es ein Stück meines Weges und meiner schmerzhaften Erkentnis zeigt. Weil ich Wahres schreiben mag. Und weil ich mit meinem Weg Mut machen möchte, dass jeder es schaffen kann ganz ehrlich sich selbst zu leben und dies auch auszudrücken. In welcher Form auch immer. Es ist wunderschön.

Aber nicht jeder wird dich so lieben wie du es gerne hättest.

Sei einfach du selbst dein größter Fan, dann klappt es auch mit dem Nachbarn ;-)

Go for it.

Alles Liebe, NC.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dirk Schulz (Freitag, 06 April 2018 15:54)

    Liebe Nicole, ich habe heute "zufällig" Dich und Deine Musik entdeckt. Und ich danke dem Leben dafür. Deine Worte, sowohl geschrieben als auch gesungen, berühren mich sehr. Von Herzen danke für Dich und Deine Gabe, die Du uns schenkst. Liebe Grüße Dirk

  • #2

    Nicole Christina (Sonntag, 15 April 2018 19:24)

    @Dirk Schulz, danke für deine Wertschätzung. Es freut und ehrt mich sehr. Von Herzen alles Liebe an Dich. Nicole Christina.